Sie sind hier: Start Landtag CDU: Nordrhein-Westfalens Landwirtschaft soll gentechnikfrei bleiben

CDU: Nordrhein-Westfalens Landwirtschaft soll gentechnikfrei bleiben

Die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland und Nordrhein-Westfalen haben starke Vorbehalte gegen Lebensmittel, die gentechnikveränderte Substanzen enthalten oder mit ihnen in Kontakt gekommen sind. Diesen Sorgen, greift die CDU-Fraktion in Ihrem Entschließungsantrag auf und fordert eine geeignete, konsequente und gut sichtbare Kennzeichnung, um die notwendige Transparenz für alle Verbraucher herzustellen. Diese Kennzeichnungspflicht soll auch die tierischen Erzeugnisse einbinden, wenn Tiere zuvor mit gentechnisch veränderten Pflanzen gefüttert wurden. Nicht zugelassene gentechnisch veränderte Bestandteile haben nach Meinung der CDU in unseren Lebensmitteln auch weiterhin nichts zu suchen. Hier hat weiterhin die Null-Toleranz-Grenze Bestand.

Um unsere internationale Wettbewerbsfähigkeit nicht zu verlieren und um weiterhin Teil zu haben an der Forschung, ist es allerdings auch erforderlich, zukünftig auf dem Gebiet der Grünen Gentechnik zu forschen. Die Debatte um sichere, qualitativ hochwertige und gentechnikfreie Lebensmittel muss offen und ehrlich geführt werden. Diesen Diskussionen wird sich auch in Zukunft die CDU-Fraktion offen stellen.

© Regina van Dinther 2017