Sie sind hier: Start Landtag Gleichstellungsbemühungen der Landesregierung bleiben weit hinter...

Gleichstellungsbemühungen der Landesregierung bleiben weit hinter Ankündigungen zurück

103 Jahre, nachdem Frauen erstmalig weltweit auf die Straße gingen, um für ihre Rechte zu kämpfen, ist das Thema Gleichstellung immer noch aktuell. Der Weltfrauentag wird traditionell am 8. März gefeiert und erinnert an den jahrzehntelangen Kampf um Gleichberechtigung und Anerkennung.

„Er erinnert aber auch daran, dass im Bereich der Gleichstellung von Mann und Frau noch viel getan werden muss“, bekräftigt die frauenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Regina van Dinther. Trotz zahlreicher Errungenschaften, die in den letzten hundert Jahren erreicht wurden – von der gesetzlichen Verankerung des Frauenwahlrechts in Deutschland 1918 über Teilhabe an Bildung bis hin zur Öffnung der Bundeswehr für Frauen – sind Themen wie die Frauenquote oder Lohngleichheit zwischen den Geschlechtern nach wie vor nicht ausdiskutiert. Van Dinther: „Besonders im Bereich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf gibt es noch viel Handlungsbedarf.“ So müsse es gut ausgebildeten Frauen ermöglicht werden, Beruf und Familie besser unter einen Hut zu bringen.

 

Regina van Dinther: „Es ist bedauerlich, dass die Gleichstellungsbemühungen der Landesregierung weit hinter den Ankündigungen zurückbleiben. Denn den vielen Worten im rot-grünen Koalitionsvertrag folgen leider keine Taten – so beispielsweise bei der Novellierung des Landesgleichstellungsgesetzes oder der Frauenbeschäftigung, bei der Nordrhein-Westfalen deutlich dem Bundesdurchschnitt hinterherhinkt.“

© Regina van Dinther 2017