Sie sind hier: Start Mein Wahlkreis Aktuelles Aus derwesten.de: GdP: Gewalt gegen Polizisten nimmt weiter zu

Aus derwesten.de: GdP: Gewalt gegen Polizisten nimmt weiter zu

Die zunehmende Gewaltbereitschaft gegen Polizeibeamte ist auch im Ennepe-Ruhr-Kreis belegbar. Auf der Mitgliederversammlung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) berichtete der Vorsitzende Rainer Peltz, dass im Jahr 2012 bei 82 Vorfällen 26 Polizisten verletzt wurden – 84 Prozent davon ereignen sich im täglichen Streifendienst.

Zum Vergleich die Vorjahreszahlen: Im Jahr 2010 waren es 67 Vorfälle mit vier verletzten Beamten, im Jahr 2011 bei 79 Vorfällen dann 26. Ein Polizist verletzte sich sogar so schwer, dass seine Dienstfähigkeit in Gefahr war.

„26 wurden abermals verletzt. Dies sind 26 zu viel“, so Rainer Peltz in seiner Rede. „Auch wir sind Menschen und wollen nicht verletzt werden.“ Die erhebliche Zunahme der verletzten Polizeibeamten in den vergangenen Jahren sei nicht hinnehmbar. „Hier gilt es gegenzusteuern, die Verletzung von Polizeibeamten kann nicht als Bagatelldelikt behandelt werden“, sagte er. Im Plenum saßen u.a. der innenpolitische SPD-Sprecher im Landtag, Thomas Stotko, sowie die Abgeordneten Hubertus Kramer (SPD) und Regina van Dinther (CDU).

Peltz betonte zudem, dass die erhöhten Einstellungen von 1100 Polizeibeamten im Jahr 2012 noch nicht in der Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr nicht angekommen seien. „Die Personaldecke ist weiterhin in allen Bereichen auf Kante genäht. Die Zahl der tatsächlich zur Verfügung stehenden Beamten liegt unter 300, obwohl der Behörde knapp 313 zur Verfügung stehen müssten.“

Quelle: derwesten.de

© Regina van Dinther 2017